Preissenkung aufgrund von MwSt.-Senkung

Wir geben die Mehrwertsteuer-Senkung 1:1 weiter und haben daher ALLE Preise reduziert!
...Denn warum sollten wir das auch nicht tun, schließlich wollen wir, dass Sie Geld sparen!


Es war sehr leicht, in unserem Shop die Preise zu reduzieren, denn das ging mit wenigen Mausklicks.
Hingegen war dies bei unserem im Mai 2020 erschienenen Katalog nicht möglich, sodass dort weiterhin alle Bruttopreise inkl. 19 % MwSt. angegeben sind, berechnet wird aber mit 16 % MwSt. (das gleiche gilt für unseren Blätter-/ PDF-Katalog). Sie sehen die Preisreduzierung demzufolge erst dann, wenn Sie ein Angebot oder eine Auftragsbestätigung von uns erhalten. Da wir in unserer Warenwirtschaft-Software mit Brutto-Preisen arbeiten, sehen Sie die Preisreduzierung auch bei jeder einzelnen Position: ein Artikel, der im Katalog mit 119,00 € inkl. MwSt. angegeben ist, wird in unseren Belegen mit 116,00 € inkl. MwSt. aufgeführt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns ausnahmslos an die steuerrechtlichen Gesetze halten müssen. Diese lauten wie folgt:
Entscheidend, ob eine Rechnung mit 19 % oder 16 % (analog 7 % oder 5 %) ausgestellt wird, ist nicht das Bestelldatum, auch nicht das Rechnungsdatum, sondern ausschließlich das Lieferdatum.
Wenn Sie im Juni eine Bestellung getätigt haben, zu der im Juni bereits Teillieferungen erfolgten, müssen wir diese Teillieferungen in einer separaten Rechnung mit 19 % MwSt. berechnen, und die Restlieferung, die ab dem 1. Juli stattfindet, wird mit den reduzierten 16%-MwSt.-Preisen berechnet. Es ist daher nicht zu vermeiden, dass wir Teilrechnungen ausstellen müssen, auch wenn wir das sonst (fast) nie tun. Folgerichtig ist es daher ebenso unvermeidbar, dass die Summe der Rechnungen geringer ist als die Angebots-/Auftragssumme.

Für weitere Informatioen verweisen wir auf diese Quelle:
https://www.haendlerbund.de/de/news/aktuelles/rechtliches/3432-fragen-mehrwertsteuer